Das diesjährige U18-Europameisterschafts-Team der Schweiz, unter der Leitung von U18-Nati-Coach Markus Wellenreiter, setzte sich wie folgt zusammen:

Aline Rosset (-44)  -  JC Morges
Chloé Flütsch
(-52)  -  Mikami JC Lausanne
Sarina Buffet
(-63)  -  Judo Club Uster (war bis zum Übertritt in die Kategorie U18 im 2018 JCS-Aktiv-Mitglied)
Delia Vetterli
(-70)  -  Judo Club Uster
Aurélien Bonferroni (-73)  -  JC Carouge

Sarina, die jüngste im Bunde, kämpfte am Freitag, 28. Juni 2019. Sie konnte ihren ersten Kampf gegen die Französin Soula gewinnen und setzte sich im zweiten Kampf gegen die als Nr. 8 gesetzte Türkin Habibe Afyonlu durch (die ihrerseits Ende September 2019 dann U18 Weltmeisterin in dieser Kategorie wurde). Danach verlor sie nicht überraschend den Kampf gegen die als Nr. 1 gesetzte Belgierin Alessia Corrao, die spätere Europameisterin 2019 in dieser Gewichtsklasse. In der Repechage traf Sarina auf die Ungarin Nyiri. Gegen deren einhändigen Kampfstil und die wiederkehrenden halbpatzigen Angriffe mit anschliessendem "auf die Knie fallen" fand sie leider kein Rezept. Nach der ordentlichen Kampfzeit lautete es 0:0 mit je zwei Shidos. Leider fasste Sarina im Goldenscore das dritte Shido und die Ungarin gewann bereits den zweiten Kampf an diesem Tag mit dieser "Taktik". Somit beendet Sarina dieses Turnier auf dem 9. Platz.

Alles in allem zeigte Sarina eine starke Leistung und sorgte für die einzigen Schweizer Siege an den diesjährigen Cadet European Judo Championchips in Warschau (POL) und für die ersten seit dem gewonnenen Kampf von Manon Monnard im 2016.

Bravo Sarina, weiter so!

 

   
© webmaster'at'judoclubsihltal.ch